Die Vorteile eines Polyesterpools gegenüber anderen Fertigschwimmbecken

Pooyesterpools von BogmannDer Polyesterpool ist ein Fertigpool. Deshalb kann er schon nach kurzer Bauzeit als Freibad oder Hallenbad errichtet werden.

Die Ausgangsmaterialien bei diesen PolyPool Schwimmbecken sind Neopentylglykol-, Isopthalsäure- - Polyester und Glasfaserverstärkung. Das Polyesterpool - Becken wird im Handauflegeverfahren gefertigt. Diese Verfahrensweise garantiert die präzise Einhaltung der geforderten Bauteilqualität. Der Produktionsprozess wird mit einer thermischen Nachbehandlung abgeschlossen.

Die Polyesterpool-Becken sind in der Regel mit einer komfortablen, rutschfest beschichteten Treppe versehen.

Das Poolbecken wird in einem Stück mit einem Spezialtieflader an der Baustelle angeliefert und mit einem Kran in die fertige Baugrube eingesetzt. Die Montagezeit des Poolbeckens beträgt daher auf der Baustelle nur wenige Stunden.

Ein Polyesterpool sollte immer auf eine Betonbodenplatte gesetzt werden.

Zwischen Becken und Baugrube sollte Magerbeton verfüllt werden. Andere Materialen wie Kies und Sand haben den Nachteil, das es nach Fertigstellung des Polyesterpools, auch nach vielen Jahren noch zu Setzungen im Hinterfüllbereich kommen könnte. Dies hätte die Folge, das die verlegten Einauteile & Rohrleitungen in diesem Bereich verformt oder abgerissen werden könnten. Die dadurch entstehenden Undichtheiten wären dann nur schwer zu finden und zu reparieren.

Mit Magerbeton sind jedoch Setzungen ausgeschlossen. Audf diese Weise ist das Badevergnügen über viele Jahre, ja sogar Jahrzehnte ungetrübt.

Firma Bogmann Anbieter von Polyesterschwimmbecken Bei der Beckentechnik sollte man unbedingt auf eine gute Durchströmung achten. Das Polyesterpoolbecken ist auf Grund seiner monolitischen Bauweise besonders gut geeignet, da schon im Formenbau aus spitzen 90°-Ecken Rundungen geformt werden können . Diese Rundungen haben strömungstechnisch besonders grosse Vorteile.

Des Weiteren ist auf eine ausreichend dimensionierte Filteranlage und auf den Einbau eines Bodenablaufes zu achten. Das beste Fertigschwimmbecken wird kein sauberes Wasser haben, wenn diese Parameter nicht eingehalten werden oder nur unzureichend dimensioniert sind.

Die Grundtechnik eines Polyesterschwimmbeckens sollte also immer aus entsprechend vielen Einlaufdüsen, Skimmern und Bodenabläufen bestehen. Die Anzahl richtet sich nach der jeweiligen Beckengrösse und wird von Ihrem Poolbauer bestimmt.

Der Polyesterpool ist nicht mit einem in Form und Farbe für den Leihen ähnlichen Polypropylen Becken (PP-Becken ) zu verwechseln. Die Polypropylen-Becken entsprechen in keinster Weise den physikalischen, thermischen und mechanischen Ansprüchen eines Polyesterschwimmbeckens.

Weitere Informationen über Polyesterbecken erhalten Sie bei der Firma Bogmann GmbH